Mit diesem einfachen Trick reinigst du dein Waschmaschine – mit 4 alltäglichen Mitteln

Sharing is caring!

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich mich nicht dran erinnern kann, wann ich zuletzt meine Waschmaschine gereinigt habe.

Den Ofen? Klar. Küchenzeile? Die mache ich regelmäßig sauber. Aber die Waschmaschine? Ich konnte mir nicht mal vorstellen, dass dieses Gerät überhaupt dreckig werden kann. Natürlich ist das ein etwas blauäugiger Blickwinkel.

Viele Bakterien können in der Waschmaschine überleben, besonders wenn du bei niedriger Temperatur wäschst. Schlimmer ist da noch, dass sie sich in der feuchten Umgebung noch besonders wohlfühlen. Zusätzlich fangen Schimmel und Pilze an zu wachsen, die dann den Klamotten und Laken einen beißenden Geruch verpassen.

Glücklicherweise haben wir eine Anleitung bei der schwedischen Tageszeitung Expressen gefunden, wie man am eine Waschmaschine am besten reinigt! Und das Beste daran? Man braucht nur 4 Mittel und es ist nicht im Ansatz kompliziert.

Was du brauchst:

  • Wasser
  • Zitronensäure
  • Ascorbinsäure
  • Reinigungstabletten

Wie du damit die Waschmaschine reinigst:

1: Als erstes öffnest du das Fach, in das du normalerweise das flüssige oder pulvrige Waschmittel füllst. Siehst du dort drin Schimmel, wasche das Fach erst einmal gut aus.

2: Schütte 6 Liter Wasser in die Wäschetrommel. Dann vermischst du etwa eine halbe Packung Ascorbinsäure mit der Hälfte einer Packung der Zitronensäure in Topf mit warmem Wasser. Danach schüttest du das alles mit in die Trommel.

3: Starte das längste Programm, mit Vorwäsche, Hauptwäsche und zusätzlicher Spülung und das alles bei 90 Grad (oder so heiß wie die Waschmaschine laufen kann).

4: Öffne und reinige den Filter.

5: Dann legst du 6 Reinigungstabletten in die Waschmaschine und startest das gleiche Programm noch einmal.

6: Als nächstes putzt du mit einem Schwamm die Öffnung der Waschmaschine.

7: Danach wiederholst du Schritt 5, sprich wieder 6 Reinigungstabletten in die Maschine und ein drittes Mal das Programm starten.

8: Jetzt kannst du dabei zusehen, wie das Innere der Waschmaschine immer sauberer wird. Den Unterschied wirst du auch bei deinen dreckigen Klamotten erkennen. Vergiss nicht, die Öffnung der Waschmaschine nach jedem Waschen einen Spalt offen zu halten, damit es innen leichter trocknen kann.

Ich wusste nicht, dass es so wichtig ist, die Waschmaschine zu reinigen. Von jetzt an werde ich diesen Reinigungsvorgang häufiger starten.

Source: gesund-leben.mobi

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published.